Warenkorb

skogsyxor.jpg

Verschiedene Äxte

Wir werden oft gefragt, welche Art von Axt man wählen sollte. Bei der Wahl ist es wichtig zu entscheiden, wofür die Axt verwendet werden soll. Wird sie zum Holzhacken, im Wald oder zum Bau eines Blockhauses eingesetzt? Die Axt ist eines der ältesten Werkzeuge der Menschheit; deshalb gibt es sie in allen möglichen Formen und Größen.

Äxte unterscheiden sich vor allem an ihrer Schneide. Meistens verläuft die Scheide in Richtung der Bewegung parallel zum Stiel, wie Gränsfors Forstbeil. Es gibt auch Äxte, bei denen die Schneide quer verläuft, aber diese sind weniger geläufig. Beispiele hierfür sind Gränsfors Bruks Flach- und Hohldechsel.

Es gibt einen großen Unterschied zwischen einer Spaltaxt und einem Schnitzbeil. Die Form und Schneide einer Spaltaxt sind darauf ausgelegt, Holzfasern abzuhacken und Holz zu spalten, während ein Schnitzbeil in das Holz einschneiden muss.

Eine typisches Spaltwerkzeug ist die Spaltaxt von Gränsfors Bruk, die eine relativ schmale Schneide und einen sehr viel dickeren Nacken hat. Dadurch lässt sich Holz einfacher spalten.

Ein gutes Beispiel für ein Schnitzbeil ist das Tischlerbeil von Gränsfors Bruk. Es verfügt über eine lange, dünne und gerade Schneide, eine gerade, schräg zulaufende Schleiffase und einen schmaleren Nacken, wodurch es sich ideal für Schnitzarbeiten eignet. Das Tischlerbeil ist nicht für schwerere Arbeiten wie das Fällen von Bäumen oder das Spalten von Holz geeignet. Der zulaufende Winkel der Schneide ist dafür nicht vorgesehen.

Heute werden Äxte hauptsächlich als Werkzeuge verwendet und lassen sich in drei Hauptgruppen unterteilen: Forstäxte, Spaltäxte und Zimmermannsäxte. Es gibt auch einige weniger weit verbreitete Äxte wie das Fleischbeil, das in der Küche verwendet wird, den Eispickel, der beim Bergsteigen zum Einsatz kommt, und die Feuerwehraxt.

Egal wofür die Axt verwendet werden soll, es kommt immer darauf an, die richtige Axt für die richtige Aufgabe zu wählen.

Verschiedene Äxte