Schneidenschutz aus Leder

Art.no: N/A

Äxte von Gränsfors werden mit einem Schneidenschutz aus pflanzengegerbtem Leder verkauft.

Das Leder ist gegerbt, um es vor der Zersetzung durch Bakterien zu schützen. Durch das Gerben werden die natürlichen Eigenschaften des Leders bewahrt und verbessert: Dies kann entweder durch die Behandlung mit natürlichen Pflanzenprodukten wie der Rinde verschiedener Bäume, Blumen und Wurzeln erfolgen, der sogenannten Pflanzengerbung, oder durch die Behandlung mit Chrom, der sogenannten Chromgerbung.

Produktbeschreibung

Äxte von Gränsfors werden mit einem Schneidenschutz aus pflanzengegerbtem Leder verkauft.

Das Leder ist gegerbt, um es vor der Zersetzung durch Bakterien zu schützen. Durch das Gerben werden die natürlichen Eigenschaften des Leders bewahrt und verbessert: Dies kann entweder durch die Behandlung mit natürlichen Pflanzenprodukten wie der Rinde verschiedener Bäume, Blumen und Wurzeln erfolgen, der sogenannten Pflanzengerbung, oder durch die Behandlung mit Chrom, der sogenannten Chromgerbung.

Pflanzengegerbtes Leder gibt es schon seit Tausenden von Jahren. In alten Flusskulturen kamen Tierhäute mit Rinde, Blättern oder Früchten in Kontakt und verrotteten dadurch nicht in Wasser oder Hitze. Heute erfolgt die Pflanzengerbung im Großen und Ganzen nach demselben Prinzip, verwendet jedoch effizientere Methoden. Pflanzengegerbtes Leder enthält keine Schwermetalle und ist biologisch abbaubar.

Während des Gerbeverfahrens durchläuft die Tierhaut mehrere Behandlungen wie das Einsalzen, Abziehen (Entfernen von Fett und Gewebe), Waschen, Rückfeuchten, die pH-Neutralisierung, usw. Danach wird die Haut in einer riesigen ‘Waschmaschine’ mit natürlichen Tanninen aus dem Pflanzenreich behandelt. Dadurch fühlt sie sich natürlich an, erhält dimensionale Stabilität und eine ansprechende Patina.

Gränsfors Bruk bezieht sein Leder von der Tärnsjö Garveri, einer der wenigen Gerbereien in Schweden, die noch pflanzengegerbtes Leder herstellen. Gränsfors Bruk hat sich bewusst gegen die Verwendung von chromgegerbtem Leder entschieden, weil wir finden, das es nicht umweltfreundlich genug ist. Chromgerbung wurde im späten 19. Jahrhundert entwickelt, um Häute preiswerter gerben zu können als durch Pflanzengerbung. Chromgegerbtes Leder enthält in der Regel noch Spuren von Chrom, die allergische Reaktionen hervorrufen können, und ist nicht biologisch abbaubar.