Tillverkning

Schleifen, Härten und Anlassen

Nach dem Schmieden richtet sich die Aufmerksamkeit auf das Schleifen und Abziehen der Schneide. Der übrige Axtkopf wird so belassen, wie er ist. Nach einem Grobschliff wird die Schneide gehärtet, indem sie auf 820°C erhitzt und anschließend schnell in kaltem Wasser abgekühlt wird. Durch diese Wärmebehandlung wird der Stahl sehr viel härter aber auch brüchiger.

Um den durch das Schmieden und Härten entstandenen Druck im Stahl zu beseitigen, muss der Stahl angelassen werden. Dafür kommt der Axtkopf 60 Minuten lang bei 195°C in den Ofen. Die Härte des Stahls hängt vor allem von seinem Kohlenstoffgehalt ab, aber auch von der Anlasstemperatur.

Als Alternative zu Wasser kann zum Kühlen auch Öl oder Blei verwendet werden. Gränsfors verwendet jedoch Wasser, da dies die umweltfreundlichste Lösung ist.